FAQs

Kann man während des Gastaufenthaltes einen Führerschein machen? 

Kann ich während meines Highschool Aufenthaltes in den USA den Führerschein machen?

Schüleraustausch Vergleich"Weiterbildung" steht neben "Spaß" bei deutschen Bewerbern für ein High School Jahr ganz oben auf der Prioritätenliste. Eine hervorragende Möglichkeit, beide Ziele zu verbinden ist es, in den USA den Führerschein zu machen.

Wer einmal lernt, einen PKW korrekt zu "bedienen", erfährt hinterher den vollen Spaß am Fahren!

 

An der High School zum Führerschein?

Anders als in Deutschland obliegen die Bestimmungen zum Erwerb eines PKW-Führerscheins (Europa: "Klasse B", ehem. Dt.:  "Klasse 3") in den USA den einzelnen Bundesstaaten. Gastschüler, die während des High School Jahres ihre "Driver's Licence" machen wollen, sollten sich daher vor Ort erkundigen.

Zuweilen erteilen die  High Schools Fahrunterricht ("Driver's Education"). Die Versicherungsbestimmungen für Gastschüler schreiben allerdings vor, dass sie nicht in einem Privatfahrzeug z.B. ihrer Gasteltern lernen dürfen. Das gilt auch für das Fahren, nachdem die Prüfung bestanden wurde.

Achtung: Einige amerikanische Partnerorganisationen untersagen Gastschülern das Führen eines PKW bzw. den Erwerb des amerikanischen Führerscheins. Es besteht also kein Anrecht auf den Führerscheinerwerb während des High School Jahres.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Wer in den USA seinen Führerschein machen möchte, muss in den meisten US-Staaten mindestens 16 Jahre alt sein. Um einen US-Führerschein erwerben zu können, muss man zudem mindestens 185 Tage in den Vereinigten Staaten leben.

Wie läuft die Fahrausbildung in den USA ab?

Ebenso wie in Deutschland umfasst die Fahrausbildung sowohl theoretische als auch praktische Unterrichtseinheiten. Die Fahrschüler erlernen dabei Grundkenntnisse, um am Straßenverkehr teilnehmen zu können. Am Ende steht eine theoretische und eine praktische Prüfung. Meist muss auch ein Sehtest bestanden werden.

Was kostet mich der Führerschein?

Ebenso wie hierzulande weichen Preise und Leistungen stark voneinander ab. Für eine Fahrausbildung an der High School müssen Gastschüler rund 200 US-Dollar aufbringen. Je nach Bundestaat kommen für die Ausfertigung noch einmal zwischen 6 und 120 US-Dollar Gebühren hinzu.

Gilt meine Driver's Licence dann auch in Deutschland?

Seit dem 1. Juli 2011 dürfen minderjährige Inhaber eines US-Führerscheins in Deutschland nicht mehr fahren. Es muss eine deutsche Fahrerlaubnis beantragt werden (Umschreibung des US-Führerscheins), wozu jedoch das in Deutschland geltende Mindestalter zur Führung eines PKW erreicht sein muss. Eine Umschreibung ist nicht möglich, wenn die Gültigkeit der "Driver's Licence" bereits abgelaufen ist.

Je nachdem in welchem US-Bundesstaat der Führerschein erworben wurde, muss für die Umschreibung noch einmal die theoretische und / oder praktische Prüfung in Deutschland abgelegt werden (ohne die volle deutsche Fahrschulausbildung) oder aber man hat Glück und der Führerschein aus den USA wird prüfungsfrei umgeschrieben.

Weiterführende Links

ADAC - Alles Wissenswerte zum Thema Auto, Führerschein & Ausland

ONLINE ratgeber

Highschooljahr USA

Highschooljahr Kanada

Highschooljahr Australien

Highschooljahr Neuseeland

Highschooljahr England

Highschooljahr Irland

Highschooljahr Südamerika

 

kontakt

+49 228 - 391 84 784

weltweiser - Der unabhängige Bildungsberatungsdienst